WAS SCIENTOLOGEN ZU SAGEN HABEN


[Bild]    W
enn Sie etwas über die evangelische Kirche wissen wollten, wen würden Sie fragen? Einen „ausgestiegenen“ Protestanten? Oder jemanden, der beispielsweise das evangelisch-lutherische Bekenntnis auf die Schmähreden Martin Luthers über das jüdische Volk zu reduzieren versucht? Natürlich nicht. Aussteiger sind keine objektiven Informationsquellen über ihren früheren Glauben. Wie würden Sie es finden, wenn Ihre Religion von jemandem beurteilt wird, der aus ihr ausgetreten ist?

Mahatma Gandhi prägte die folgende zeitlose Maxime:

     „Es gibt eine Regel, die man beim Studium aller großen Religionen beachten sollte: daß man sie nur durch die Schriften ihrer bewährten Vertreter kennenlernen sollte. Wer z.B. zu einem Verständnis der Bhagavata gelangen will, sollte nicht die Übersetzung eines ablehnenden Kritikers benützen, sondern eine solche, die von einem Verehrer der Bhagavata angefertigt wurde. So auch sollte man sich um das Verständnis der Bibel nur durch die Kommentare gläubiger Christen bemühen.“ (Young India, 6.12.1928)

     Täglich strömen weltweit Tausende von Menschen in die Scientology Kirchen und Missionen, um mehr über diese neue Religion zu erfahren. Warum? Was ist der Grund für dieses stetig wachsende Interesse? Hier sind die Stimmen einiger Mitglieder:

     „Das Bemerkenswerteste, das mir das Studium der Scientology gebracht hat, ist, daß es mir half, freier zu werden. Freier, das Leben so zu gestalten, wie ich es möchte ...“

Chick Corea, Jazzmusiker und Komponist

Fortsetzung...



| Zurück | Glossar | Inhaltsverzeichnis | Weiter |
| Ihre Sicht | Ähnliche Sites | Buchladen | Heim |

hatewatch@freedommag.org
© 1998-2004 Church of Scientology International. All Rights Reserved.

For Trademark Information