''D
as Thema Geld war schon immer ein beliebtes Mittel der Diffamierung, um Kirchen und Religionsgemeinschaften in ein schlechtes Licht zu rücken. Die Mitglieder der jüdischen Religion wurden jahrhundertelang als Geldschneider und Wucherer beschimpft. Ähnlichen Vorwürfen waren auch die Anhänger der Heilsarmee und zahlreiche andere Religionsgemeinschaften ausgesetzt. Selbst Jesus Christus wurde unterstellt, er würde seine Anhänger ausbeuten.

     Tatsache ist, daß Religionsgemeinschaften ohne Geld oder andere Formen materieller Unterstützung nicht existieren können. Glaube und ideelle Werte sind kostenfrei, aber eine Organisation und jede Form der Hilfe müssen finanziert werden.

     Das bei den Medien und Scientology-Gegnern wohl beliebteste Zitat L. Ron Hubbards ist: „Mach Geld, mach mehr Geld“. Es stammt aus einer Finanzrichtlinie der Scientology Kirche, in der der Schatzmeister angewiesen wird, die Zahlungsfähigkeit der Kirche zu erhalten, Gläubiger zufriedenzustellen und nicht mehr Geld auszugeben, als er einnimmt. Jede Religion strebt nach Ausbreitung ihrer Lehre, daher werden zwangsläufig auch finanzielle Mittel benötigt. Dieses natürliche Streben einer jeden Bewegung wird in den Diffamierungskampagnen weltanschaulicher Gegner zur angeblichen Hauptmotivation der Kirche hochstilisiert und wird von den Medien dankbar als Schlagzeile aufgegriffen. Dennoch ist es schlicht falsch.


[Bild]

Fortsetzung...



| Zurück | Glossar | Inhaltsverzeichnis | Weiter |
| Ihre Sicht | Ähnliche Sites | Buchladen | Heim |

hatewatch@freedommag.org
© 1998-2004 Church of Scientology International. All Rights Reserved.

For Trademark Information