Verfolgt Scientology politische Ziele?

     Nein. Scientology ist vollständig unpolitisch. Sie wendet sich an das Individuum und hilft ihm, seine Selbstbestimmung und geistige Freiheit zu erlangen. Einzelne Scientologen mögen unterschiedlichen politischen Richtungen anhängen ­ oder auch nicht ­ ganz wie es ihrem Gewissen und ihren Interessen entspricht.

Was hält Scientology von Gruppen, die die Weltherrschaft anstreben?

     Zweifellos gibt es Organisationen, die die Menschenrechte mit Füßen treten, um ihre Macht und ihren Einfluß zu vergrößern. Die Scientology Kirche setzt sich seit ihrer Gründung für die Wahrung der Menschenrechte ein.

     Der Vorwurf der „Weltherrschaft“ wird allerdings auch als ideologischer Kampfbegriff eingesetzt, meist von etablierten Kräften, die eifersüchtig ihre Pfründe gegen vermeintliche Konkurrenz zu verteidigen suchen. Dieser Vorwurf wurde schon vor 2000 Jahren gegen die Christen vorgebracht, heute müssen sich die Scientology Kirche und andere Organisationen, die aus dieser Welt einen besseren Ort machen wollen, damit auseinandersetzen.

     Das wirkliche Ziel der Scientology ist „eine Zivilisation ohne Wahnsinn, ohne Kriminalität und ohne Krieg, eine Zivilisation, in der der Mensch entsprechend seinen Fähigkeiten gedeihen kann und ehrliche Wesen Rechte haben können, und in der der Mensch die Freiheit hat, zu größeren Höhen aufzusteigen.“

     Scientologen arbeiten innerhalb der sozialen Gemeinschaft und zusammen mit Mitgliedern anderer Gruppierungen daran, bessere Lebensbedingungen für alle zu schaffen und dem einzelnen zu helfen, ein zufriedeneres und glücklicheres Leben zu führen.


Fortsetzung...



| Zurück | Glossar | Inhaltsverzeichnis | Weiter |
| Ihre Sicht | Ähnliche Sites | Buchladen | Heim |

hatewatch@freedommag.org
© 1998-2004 Church of Scientology International. All Rights Reserved.

For Trademark Information